Programm der FDP zur Europawahl

Flyer von MASZ

Flyer von Moritz Körner

Rede von MASZ: Es lebe Europa
Vielen Dank


 Liberaler Treff: 
 Gutes aus Wülfrath 


01.06.2024 | Am 06.06.2024 um 19 Uhr findet unser erster liberaler Treff aus der Reihe "Gutes aus Wülfrath“ statt.

Wir würden gerne mit Ihnen über Wülfrath ins Gespräch kommen.
Wir würden gerne wissen, was Sie gut finden.
Wir würden gerne zeigen, was wir gut finden.
Und wir würden gerne erfahren, was noch besser werden kann.
Den Auftakt machen wir mit einer offenen Runde.

Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Liberaler Treff




 Wülfrath zeigt Haltung: 
 FDP ist dabei 


01.06.2024 | Die FDP Wülfrath freut sich, Teil des Bündnisses "Wülfrath zeigt Haltung" zu sein. Auch an diesem Samstag waren wir wieder an unserem Infostand ansprechbar und haben uns sehr über die guten Gespräche gefreut. Am 9. Juni FDP!

FDP zeigt Haltung




 FDP unterstützt Wülfrather Erklärung: 
 Stellungnahme zu den Tätlichkeiten gegen Politiker  


09.05.2024 | Wir, das Bündnis "Wülfrath zeigt Haltung“ und die demokratischen Parteien, sind zutiefst entsetzt über die jüngsten Tätlichkeiten gegen Politiker. Diese feigen und gewaltsamen Angriffe verurteilen wir aufs Schärfste. Gewalttaten und auch jegliche Form von verbaler Gewalt gegenüber unseren gewählten Vertretern sind Angriffe auf unsere Demokratie und auf die Grundwerte, auf denen unsere Gesellschaft aufgebaut ist.

Die abscheulichen Ereignisse möchten wir zum Anlass nehmen, um unsere Solidarität mit Matthias Ecke und allen Opfern der aktuellen Gewalt zum Ausdruck zu bringen. Niemand sollte Angst haben müssen, seine Meinung frei zu äußern oder sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Politikerinnen und Politiker sind das Rückgrat unserer Demokratie und verdienen unseren Respekt und Schutz.

Als demokratische Parteien und als Bündnis "Wülfrath zeigt Haltung" stehen wir gemeinsam für Vielfalt, Toleranz und Demokratie ein. Wir lassen uns nicht von Gewalt oder Einschüchterung davon abhalten, für eine offene und gerechte Gesellschaft einzutreten. Diese feigen Angriffe werden uns nicht davon abhalten, unsere Stimmen zu erheben und uns für die Belange unserer Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.

Diese Wülfrather Erklärung unterzeichnen wir alle, die Mitglieder des Bündnisses "Wülfrath zeigt Haltung" und die demokratischen Parteien, gemeinsam als Zeichen unserer Entschlossenheit, für eine demokratische und friedliche Gesellschaft einzutreten.

Wülfrather Erklärung




 Infostand zur Europawahl: 
 Wir bedanken uns für den tollen Austausch 


04.05.2024 | Das ist Demokratie! Zusammen mit anderen demokratischen Parteien macht der Wahlkampf in der Innenstadt und in Düssel viel Spaß. Wir danken allen Besuchern für den tollen Austausch.

Infostand Termine
Infostand in Wülfrath




 Initiative in Wülfrath: 
 Ehrenamtliche Mitwirkende für den Bürgerbus-Verein gesucht 

Buergerbus
02.05.2024 | In Wülfrath entsteht eine neue Initiative zur Ergänzung und Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) – ein Bürgerbus-Verein. Dieses Vorhaben zielt darauf ab, die Mobilität innerhalb der Stadt zu erhöhen und eine bessere Anbindung zwischen den Ortsteilen (wie Düssel, Rohdenhaus, Flandersbach) und der Innenstadt sowie zu den Bahnhöfen zu gewährleisten. Die Gründung dieses Vereins wird nicht nur von einer breiten Mehrheit im Stadtrat unterstützt, sondern auch aktiv von der Stadtverwaltung gefördert. Mit der Übernahme einer Bürgschaft durch die Stadt Wülfrath sind die handelnden Personen vor finanziellem Risiko geschützt, was ein starkes Zeichen des Vertrauens und der Unterstützung für dieses Projekt darstellt.

Ehrenamtliche Mitwirkende für den Bürgerbus-Verein in Wülfrath gesucht


Rollen und Verantwortlichkeiten:
Gesucht wird mindestens eine engagierte Person oder ein Team, das die verschiedenen Aufgabenbereiche im neu zu gründenden Bürgerbus-Verein übernimmt. Zu den Aufgaben gehören:

- Finanzen und Wirtschaftlichkeit - Netzwerk, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit (inkl. Sponsoring) - Personalmanagement (Akquisition, Koordination mit Ärzten für Bescheinigungen) - Technische Verantwortung für Fahrzeuge - Projektorganisation und -management

Anforderungen: - Ausgeprägte Projektmanagement- und Koordinationsfähigkeiten - Fähigkeit, andere zu begeistern und für das Projekt zu gewinnen - Bereitschaft, in der Anfangsphase intensiv Zeit zu investieren

Unterstützung: - Eine Bürgschaft der Stadt Wülfrath nimmt den ehrenamtlich Handelnden das finanzielle Risiko. - Breite Unterstützung durch die im Stadtrat vertretenen Parteien und die Stadtverwaltung. - Beratung durch bestehende Bürgerbus-Vereine und PRO BÜRGERBUS NRW E.V. - Begleitung durch einen Arbeitskreis aus Politik und Verwaltung.

Engagieren Sie sich in einem Projekt, das von der Stadt Wülfrath getragen und von der Gemeinschaft unterstützt wird. Werden Sie Teil einer Initiative, die die Lebensqualität in Wülfrath nachhaltig verbessern wird!

Über ein formloses Anschreiben an info@buergerbus-wuelfrath.de mit Angaben zu Ihrer Person, Ihrer Motivation und Ihren Ideen bis zum 15.06.2024 freuen wir uns. Bei Fragen senden Sie uns gerne eine Mail.



 Jetzt folgen: 
 FDP Wülfrath bei Facebook 


28.04.2024 | Neben unserer Website haben wir nun auch wieder eine Facebook Seite an. Hier werden wir über aktuelle Themen informieren und unsere Veranstaltungen bewerben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch digital folgen.



 Ortsverband-Vorsitz an Paul Thamm übergeben 
 Hans-Peter Altmann bleibt Fraktionschef 


Der FDP-Ortsverband Wülfrath hat im Zuge der Vorbereitungen für die Europawahl im Juni 2024 und die Kommunalwahl im Jahr 2025 eine personelle Neuausrichtung im Vorstand vorgenommen. Am 18.03.2024 hat Hans-Peter Altmann sein Amt als OV-Vorsitzender zur Verfügung gestellt. Als neuer Vorsitzender wurde von den Mitgliedern des Ortsverbands Paul Thamm gewählt.

"Mit Blick auf die kommenden Wahlen ist es an der Zeit, die Leitung des Ortsverbands geordnet an die nächste Generation zu übertragen." sagt Hans-Peter Altmann, bisheriger Vorsitzender der FDP Wülfrath. "Daher freue ich mich, dass mit Paul Thamm ein besonders geeigneter Kandidat für meine Nachfolge als OV-Vorsitzender zur Verfügung steht.". Paul Thamm, 34, ist seit sieben Jahren FDP-Mitglied und war bisher als Schriftführer Mitglied im Vorstand. Er vertritt die FDP als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Umwelt, Mobilität und Digitales (AUMD) und ist in dieser Funktion auch Mitglied der Ratsfraktion.

„Für das Vertrauen des Ortsverbands danke ich und freue mich schon auf die vielfältigen neuen Aufgaben“, sagt Thamm. „Aktuell stecken wir in den Vorbereitungen für den Europawahlkampf. Wir planen aber auch, zeitnah zu einem öffentlichen liberalen Treffen einzuladen und ich hoffe, dass wir mit vielen interessierten Menschen ins Gespräch kommen. Ob mit oder ohne Parteimitgliedschaft, ist in diesem Fall egal. Übrigens: Besonders stolz bin ich auf unsere tolle Diskussionskultur und kann daher jedem nur empfehlen, vorbeizukommen.“

„Wir wollen den Wülfrather Bürgern liberale Politik wieder näher bringen“, sagt Martin Drasnin, stellvertretender OV-Vorsitzender, „In der letzten Zeit haben wir schon einige gute Veranstaltungen durchgeführt, wir sind zusammen mit anderen demokratischen Parteien und Vereinen aktiv für Demokratie in der Gruppe „Wülfrath zeigt Haltung“. Wir haben noch einige weitere Pläne.“

Der OV-Vorstand besteht jetzt aus Paul Thamm und Martin Drasnin, Gerd Langner als Beisitzer, Elisabeth Langner als Schatzmeisterin sowie Hans- Peter Altmann in seiner Funktion als Fraktionschef. In der FDP-Ratsfraktion ändert sich nichts, Hans-Peter Altmann bleibt Chef der Liberalen im Stadtrat und Gerd Langner als gewähltes Ratsmitglied behält selbstverständlich dieses Amt ebenfalls bei.

Die Wülfrather Liberalen danken Hans-Peter Altmann herzlich für die jahrelange gute Leitung des Ortsverbands und wünschen Paul Thamm für sein neues Amt viel Erfolg.

Neuer Vorstand
v.r.n.l.: Hans-Peter Altmann, Fraktionschef; Alexander Steffen, Kreisvorsitzender; Paul Thamm, neuer OV-Vorsitzender; Martin Drasnin, stv. OV-Vorsitzender




 Dreck-weg-Tag 2024: 
 FDP Wülfrath war dabei! 


Die FDP Wülfrath hat den Dreck-weg-Tag 2024 nicht nur mit einer Spende, sondern auch personell unterstützt. Am Vormittag des 16.03.2024 haben wir an der Fliethe Müll aufgesammelt und einige Säcke füllen können. Wir freuen uns sehr, dass Wülfrath viele engagierte Bürger hat und wir gemeinsam diesen schönen Ort etwas sauberer machen konnten.

Foto: Stadt Wuelfrath




 Vorgezogene Gewerbesteuererhöhungen: 
 Nicht mit uns! 


Die FDP Wülfrath betont: Steuererhöhungen sind das letzte Mittel, wenn gar keine andere Lösung für finanzielle Probleme möglich ist. Besonders gegen die Pläne, die Gewerbesteuern vorzeitig zu erhöhen, sprechen sich die Liberalen aus.

"Die Defizite in den kommunalen Haushalten, besonders in kleinen Städten wie Wülfrath, sind gerade hier in NRW leider strukturell angelegt. Bund und Länder reichen immer mehr Aufgaben an die Kommunen weiter, ohne zugleich für finanziellen Ausgleich zu sorgen.“ sagt Hans-Peter Altmann, FDP-Vorsitzender in Wülfrath. „Die Liberalen in Wülfrath sehen in erster Linie die NRW-Landesregierung in der Pflicht, für die kommunalen Finanzen eine gerechte Verteilung der Mittel zu schaffen. Wir brauchen in Wülfrath für die Lösung unserer Probleme mehr Mittel vom Land!“.

Die FDP spricht sich klar gegen jegliche Pläne aus, jetzt die Unternehmen in Wülfrath - zusätzlich zur hohen Inflation und der voraussichtlich unvermeidlichen Erhöhung der Grundsteuer - auch noch bei der Gewerbesteuer zu belasten. „Unternehmen brauchen Planungssicherheit. Schließlich erwirtschaften sie die Gelder, die anschließend verteilt werden. Wir haben schon bei einer Erhöhung im Jahr 2029 Bedenken. Vorzeitige Erhöhungen lehnen wir ab.“, betont Altmann.

Ebenso spricht sich die FDP erneut klar für die Verkleinerung des Rats aus. „Wir wollen auch in den eigenen Reihen sparen, statt die Bürger immer mehr zu belasten. Für dieses Anliegen haben wir schon 2023 gestimmt, und dazu stehen wir weiterhin!“, sagt Altmann.

Die Beratungen und Abstimmungen werden in der Ratssitzung am Dienstag, 19.03. stattfinden.



 Gegen jegliche Form von Hass und Rassismus: 
 FDP Wülfrath verdoppelt Belohnung zur Ergreifung der Täter 


Der FDP-Ortsverband und die FDP-Fraktion im Stadtrat sind entsetzt über rechtsradikale Schmierereien in unserer Stadt. Die von der Stadt ausgelobte Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, erhöht die FDP daher auf insgesamt 500,- Euro.

"Schmierereien in der Innenstadt und im Generationenpark mit rechtsradikalem oder rassistischem Hintergrund sind mit unseren Werten absolut nicht vereinbar!" sagt Hans-Peter Altmann, Vorsitzender der FDP Wülfrath. "Daher werden wir die von der Stadt ausgelobte Belohnung von 250,- Euro verdoppeln".

Die Wülfrather Liberalen distanzieren sich ausdrücklich von allen extremen Taten und betonen, dass sie für ein friedliches, geregeltes Miteinander in unserer Stadt einstehen.



Alle älteren Artikel finden Sie in unserem Archiv



Bei Fragen, Anregungen oder Ideen können Sie sich gerne jederzeit per Mail melden:

info@fdp-wuelfrath.de