WÜLFRATH BRAUCHT BAHN-ANSCHLUSS

Ein Bahnanschluss für Wülfrath

Die Förderung des öffentlichen Personennahverkehr ist in aller Munde, auch in Wülfrath. Diskutiert wird dabei immer wieder über die Reaktivierung alter Bahnstrecken. Zeit zu handeln finden wir Feien Demokraten und fordern den (Wieder-)Anschluss von Wülfrath an das Schienennetz. Hier die vollständige Pressemitteilung.

Unterstützt wird unsere Forderung inzwischen auch von einer breiten politischen Mehrheit auf Kreisebene. So hat der Kreissausschuss am 08. Juni 2020 folgenden Prüfauftrag einstimmig beschlossen:

„Der Kreistag des Kreises Mettmann bittet die zuständigen Gremien des VRR, Regionalrats und des Landtages die 2005 vorgestellte Machbarkeitsstudie „Projektstudie zur Klärung der verkehrlichen, systemtechnischen und finanziellen Voraussetzungen der Rheinisch Niederbergischen Bahn Circle Line“ zu aktualisieren.
Die Verwaltung wird beauftragt, Verhandlungen mit den für SPNV-Maßnahmen zuständigen Gremien VRR, Regionalrat und Landtag aufzunehmen und ein Konzept für die Attraktivierung des Schienenpersonennahverkehrs in der Region zu entwickeln. Dabei ist ein Hauptaugenmerk auf die Reaktivierung der Angertalbahn zu legen.“

Hier finden Sie die Projektstudie der Planungsgemeinschaft Rheinisch Niederbergische Bahn von 2005:
Projektstudie Kurzfassung  Projektstudie Abschlussbericht

Und hier die Vorschläge des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen zur Reaktivierung alter Bahnstrecken:
VDV Vorschläge

Ein sehenswertes YouTube-Video  „Abgehängt – Die Geschichte der Niederbergbahn“ finden Sie hier:
Abgehängt - Die Geschichte der Niederbergbahn
FDP-Ortsvorsitzender Jürgen Merrath plädiert darin für eine Schienenanbindung der Wülfrather Innenstadt (Sequenz ab 1:25:30 Stunden).